Was Deine Emotionen mit Deinem Körper zu tun haben? Eine ganze Menge!

Ich würde sogar behaupten, dass Emotionen reine Körpererscheinungen sind und das einzige Problem ist: wir haben niemals gelernt mit ihnen umzugehen und sie zu verändern!

Kennst Du den Satz: Gefühle sind zum Fühlen da. Erst wenn Du sie wahrnimmst, lösen sie sich auf! Und hast Du Dich schon oft gefragt, wie das genau gehen soll?

Als ich verstanden habe, dass der eigentliche Stress für mich ist, dass Emotionen in mir physisch etwas auslösen:

  • die Atmung verändert sich, wird eng, ruckelt, stockt
  • Puls und Herzschlag schießen in die Höhe
  • Magenschmerzen, Kopfschmerzen, Verdauungsprobleme
  • ich möchte mich einfach nur aus der Situation entfernen – was oft nicht ging!

Schließlich begann ich, mich ausschließlich um die physische Komponente zu kümmern. Und auf einmal hatte ich den Schlüssel zur Veränderung in meiner Hand!

Was sind denn Emotionen?

Wie so vieles, ist auch unser Gefühlserleben eine Antwort auf ein Stresserleben:

eine Situation bereitet uns Stress, unser Körper schüttet Stresshormone aus et voilà da ist sie wieder, die gefürchtete Körperreaktion: Magenschmerz, Kopfschmerz, Wut, Verzweiflung, Angst…

Alles beginnt also mit Stresshormonen, die unseren Körper verformen…

Und was passiert denn nun im Körper?

Die ausgeschütteten Stresshormone führen zum Weitstellen, Engstellen, mehr Durchbluten, weniger Durchbluten, Aktivieren, Deaktivieren sämtlicher(!) Körperreaktionen.

Und da wir die eigentliche Stressreaktion „Kampf oder Flucht“ nicht physisch ausleben, passiert noch etwas: wir erstarren!

Was erstarrt denn? Unser Fasziengewebe! Es zieht sich aufgrund der Hormonausschüttungen zusammen, verfilzt und verklebt mit der Zeit… wir kennen sie alle: die lieben Verspannungen!

Dann gehst Du ins Yoga, bewegst und dehnst Dich, lässt Dich gelegentlich massieren.

Um am nächsten Tag festzustellen, dass sich Dein Körper genauso anfühlt wie vorher auch. Warum das so ist?

Zum einen, da das Fasziengewebe ewig braucht, bis es sich nachhaltig verändert – die Forschung besagt mindestens 1 Jahr tägliches Üben! Aber vor allen Dingen, weil wir unseren  Körper nicht im Zusammenhang mit unserem psychischen Stressempfinden lösen!

Wir leben tagtäglich die abgespeicherte Stressgeschichte in uns, reagieren so wie wir immer reagiert haben, akzeptieren, dass unser Körper mit Stresshormonen geflutet wird, und fragen uns dann: wie beende ich dieses Rennen im Hamsterrad?

Du möchtest Deine Stressgeschichte in einem 1:1 Coaching verändern?

Dann vereinbare ein kostenloses Kennenlerngespräch mit mir, ich freue mich auf Dich!

Du möchtest wissen, wie Du Deine Stressgeschichte auflösen kannst?

Die wichtigste Frage: was möchte Dir Dein Körper „erzählen“? Welche alte Stresserinnerung hängt noch immer in Deinem Körper fest und wie kannst Du sie auflösen?

Was sind denn die bekannten Herangehensweisen?

  • Sprechen (Psychotherapie)
  • Verhaltensänderung (Psychotherapie, Coaching)
  • Aktives Bewegen (Yoga, Sport)
  • Atmen (Yoga, Sport)
  • passives Durchbewegen (Massage, Faszienrolle)

Fällt Dir etwas auf? In allen Herangehensweise fehlt das Zusammenspiel zwischen Körper und Psyche: Entweder arbeitet man am Geist o d e r am Körper!

Wie kannst Du jetzt Deinen Körper und Deinen Geist zusammenbringen?

  1. Bleibe präsent – egal welcher Sturm im Außen tobt: bleibe in Deiner inneren Mitte
  2. Bleibe der Beobachter: durch das innere Beobachten veränderst Du Dich und die Welt
  3. Und dann: fühle Deinen inneren Körper! Wie geht der Atem? Wo hältst Du fest? Wo fehlt der Raum? Wie verhältst Du Dich in bestimmten Situationen? Möchtest Du kämpfen (streiten, auf Dein Recht beharren) oder flüchten (kündigen, wegziehen, sich trennen)?

Das nennt man dann Bewusstseinsarbeit: jedes noch so winzige Bewusstwerden führt immer mehr zu Deinem inneren Frieden – dauerhaft!

Du kannst nur etwas in Dir verändern – in Deinem Körper-Geist-System. Dadurch befreist Du die Geschichte in Dir! Kennst Du den Satz: „Es ist wirklich niemals zu spät eine schöne Kindheit gehabt zu haben“? Sobald das Alte transformiert ist, berührt es Dich nicht mehr – es macht nichts mehr mit Dir!

Das hört sich spannend an, aber Du bist überfordert mit den vielen Eindrücken, die Dir Dein Leben im Außen und Dein Körper im Innen erzählt?

Dann lass Dir beim Sortieren und Befreien helfen! Bis ich verstanden habe, wie ich mich selbst aus all den Fesseln meiner Kindheit und Jugend befreien konnte, vergingen Jahrzehnte des Suchens!

Das Glück ist immer da – auch in Dir!

Laß` Dir helfen bei Deiner Suche des Glücks! Damit Du, nicht so wie ich, jahrzehntelang unterwegs bist…

Beim EnerQi-Reading schauen wir gemeinsam, welchen Stressabdruck Du in Deinem Körper abgespeichert hast. Anhand einer konkreten Situation erspüren wir, wie:

  • sich Deine Atmung verhält
  • Du im Innen anspannst und „zu“ machst
  • welche Außenreaktion Du Dir angewöhnt hast

…und verändern diese Abspeicherungen!

Termin vereinbaren…

Beim EnerQi-Coaching kennst Du Dich und Deinen Körper schon sehr gut, Du bist geübt im täglichen Meditieren und Dich wahrnehmen. Doch trotzdem sind es immer wieder die gleichen Situationen, die Dir Deinen Nerv rauben.

Auch hier schauen wir uns die konkrete Situation an, was sie mit Dir und Deinem Energiekörper macht. Sobald Du beginnst zu verstehen, welche Ursituation Du noch im Körper festhältst, kannst Du sie loslassen und Dich völlig mit dem Universum verbinden…

Termin vereinbaren…